studienreisen 7-9 Mei 2010

DER BERICHT DER STUDENTREISE
Vom 07-09 May 2010 machten wir (Deutschstudenten) mit unserer Dozentin Frau Kristina Manullang,die Studienreise nach Samosir.
Wir haben mit dem Bus gefahren,Unsere abfahrat war um 7 Uhr aber wir waren unpunktlich,also fahren wir um 9 Uhr.Zu der Zeit war der Tag schon un natürlich waren wir so glucklich.Das Ziel der Studienreise war als Übung für uns,wenn wir Reiseführer werden.Als ein Reiseführer/in muss er/sie alle Ausflugziele wissen und muss das zu Touristen eklären.
Unsere Route waren Medan – Berastagi - Sipiso-piso – Pematang Purba – Parapat – Samosir – Siantar – Tebing Tinggi – Medan. Dann allle Studenten hatten die Aufgaben,um die Bestimmtenplätze zu erklären und die Dozentin hat manchmal die Studenten geholfen zu eklären.
Zuerst fuhren wir von Medan.Dann musste die Erste Reisefuhrerin über Medan erzählen.Zumbeispiel die Menge der Bewohner,die Arbeit der Bewohner und was ist die Ausflugziele gibt es in Medan.
In Naturreservat stiegen wir aus.Das war ein Urwald und wurde mit den grossen Bäumen geflanzt.Sie waren Moraceae,Samanen,Kedaung,wilde Banane usw.Wir haben in einen Moment zusammen den Urwald eingetreten und haben die alte Bäume gesehen.




Von dem Urwald fuhren wir nach Brastagi. Eigenlich möchten wir das Traditionelle Haus von Karo sehen abe das Haus von Karo Weg. Wir setzten die Reise. Danach steigen wir nach Sipiso-piso.

Sipisopiso
Sipisopiso ist ein Wasserfall in der Nähe Tongging, an der nordwestlichen Spitze des Lake Toba. Der Name bedeutet Sipisopiso "wie Messer" (dh "seperti pisau-pisau" in Malay). Sipisopiso sichtbar ist aus Sicht Tongging an, wo man auch genießen können Malerische Ausblicke des Toba-Sees.
Sipisopiso Wasserfall entsteht aus einem unterirdischen Fluss in der Karo-Plateau und stürzt 120 Meter (einige Websites setzen es als 110m) aus einem steilen Felsen in der Schlucht unten. Ich fotografierte Sipisopiso vom Aussichtspunkt auf Tongging, wenn ich eine kleine Gruppe von Mitgliedern AsiaExplorers auf unserem Weg zum Lake Toba waren.Vor nach dem sipiso-piso stiegen wir in Rumah Bolon.


Rumah Bolon (Pematang Purba)
In Pematang Purba gab es Rumah Bolon.Rumah Bolon warden kompleks der König von Simalungun.Dieser Kompleks wurde mit dem Gräben umgegeben und da gab es auch einen Tunnel.
Frührer gab es 60 Gebaüden in diesem Kompleks,aber jetzt gibt es nur 6 Gebaüden.Das Traditionalle Häuser des Simalungun Batakstamms,oder Rumah Bolon hat langes Haus geform.Rumah Bo;on hatte immer Wasserbüffelhorn an der Spitze des Daches.
Hinter der Teil des Hauses war ein Platzt für dei Königinnen.Da gab es 12 Küchen für die Konkubinnen des Königs.Es gab auch 14 Abstammungen des Königs namlich :
1. Tuan Pngultop-ultop ( 1624-1648 )
2. Tuan Dadjimman ( 1648-1669 )
3. Tuan Naggarraja ( 1670-1692 )
4. Tuan Batiran ( 1962-1717 )
5. Tuan Bangkaradja ( 1718-1738 )
6. Tuan Baringin ( 1738-1769 )
7. Tuan Bona Batu ( 1769-1780 )
8. Tuan Radja Oloan ( 1781-1796 )
9. Tuan Atian ( 1800-1825 )
10. Tuan Hormabulan ( 1826-1856 )
11. Tuan Raondop ( 1856-1886 0
12. Tuan Kahalin ( 1886-1921 )
13. Tuan Karel Tandjung ( 1921-1931 )
14. Tuan Mogang ( 1933-1947 )
Danach fuhren wir nach Parapat durch Siantar.Parapat war die Haupstadt von Girsang und hatte ± 7.500-10.000 Bewohner.Da stiegen wir am Hafen aus.Wir wollten nach Samosir mit dem Boot fahren.Während wir im Boot könnten wir die Panorama von Samosir.
Samosir ist eiene kleine Insel die von Tobasee umgegeben wurde.Für ± 45 Minuten kamen wir in Tuk-tuk an.Das war ein Platz als Ausflugziel in Samosir und haben wir dort übernachtet.
Am Morgen haben wir Morgengymnastik getrieben.Nach dem Morgengymnastik hatten wir Pause.Während der Fruhstück.Es gab auch die Studenten,die am Tobasee rund schwammen und Sport.




Amabarita
Dann fuhren wir nach Ambarita mit dem Boot und gingen wir nach Siallagan Heimat es dauert 10 Minuten.Dort gab es die Traditionelle Häuser von Konig Siallagan.Unten war Fessellungsplatz.
Unweit des Platzes besuchten wir Sovenirgeschäft.Dort können wir viele Sovenir verkaufen.Sie waren Tunggal Panaluan ( ein Magischer Stab hatte lange Haare an der Spitze ),Holzschnittzereien der Traditionellen Toba Batakhäuser,Medizin Buch und Ulos ( Ritualgeschenk ).Dort gibt es auch Exekursionplatz.






Sidabutar
Danach besuchten wir Sidabutar Königssarkopage.Jedes Jahr wurde diese Sidabutarsskönigsarkopage mit der Zeremonie geöffnet,damit die Gäste nicht störten.Haben wir auch die Zeit für das Museum besuchten,da sahen wir Ulos,und Traditionelle Musik von Batakër.Und verkauften wir auch die Souvenir. Unsere eine Übernachtung im Hotel marroan, Tuk-Tuk, Samosir Insel. Nachts haben wir ein Spiel spielen und singen zusammen mit Dozent. wir sangen zusammen am Rande des Toba See. Am nächsten Morgen nach unserer morgendlichen Gymnastik.
Danach waren wir beim Frühstück am Morgen. Frühstück fertig, schwammen wir in den See Toba. in dem Tuk-Tuk gibt es Fahrradverleih Plätze. sau Fahrradverleih zu einem Preis von siebentausend Rupiah. Wir spielen auf dem Fahrrad die Schönheit des Toba See sehen.
Endlich fuhren wir nach Medan durch Pematang Siantar zurück.Wir bekammen neue Wissenschaft und Erfahrungen.Für mich alles ist interessant also möchte ich als Reieleiter werden.Das machte spass…. Danke!!!





HORAS...HORAS…HORAS!!!

Tidak ada komentar:

Posting Komentar

 
Copyright © hotmutiara Blogger Theme by BloggerThemes & newwpthemes Sponsored by Internet Entrepreneur